Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Alle Details finden Sie in unserem Datenschutz.

Diagnostik und Therapie ausgewählter neurologischer Erkrankungen

  • Erkrankungen des peripheren Nervensystems (PNS)
    und der Muskulatur
    • Schädigungen einzelner Nerven
    • Das Erscheinungsbild einer peripheren Nervenschädigung sind die schlaffe Lähmung der abhängigen Muskeln distal der Schädigung und sensible Ausfälle oder Reizerscheinungen im Versorgungsgebiet des Nervs. Die häufigsten Ursachen peripherer Nervenschädigungen sind chronischer Druck z. B. im Rahmen von sogenannten Engpasssyndromen und akute Verletzungen.

      - Karpaltunnelsyndrom
      - Ulnarisrinnensyndrom
      - Supinatorlogensyndrom

       

    • Erkrankungen des Armplexus
    • Das Erscheinungsbild einer Armplexuslähmung besteht in der schlaffen Lähmung der Schultermuskulatur, oft begleitet von starken Schmerzen, die manchmal schon wenige Tage zuvor auftreten können. Die Unterarmbeugemuskulatur ist weit seltener betroffen. Sensible Ausfälle sind nicht regelhaft vorhanden. Schmerzhafte Missempfindungen betreffen die Schulter. Häufige nicht traumatische Ursachen einer Erkrankung des Armplexus sind Entzündungen und Tumore, meist Metastasen.

      - Neuralgische Schulteramyotrophie/Armplexusneuritis

       

    • Nervenwurzelschädigungen
    • Das Erscheinungsbild einer akuten Nervenwurzelschädigung äußert sich in einer typischen Symptomkonstellation von Nacken- bzw. Rückenschmerzen mit örtlichem Muskelhartspann, Schmerzen und sensiblen Ausfällen im betroffenen Dermatom, schlaffen Lähmungen und Abschwächung der Muskeldehnungsreflexe im betroffenen Myotom. Degenerative Veränderungen der Bandscheiben und Intervertebralgelenke sind häufige Ursachen von Nervenwurzelschädigungen.

      - Bandscheibenvorfall
      - Syndrom des engen Spinalkanals
      - Spondylarthrose

       

    • Muskuläre Erkrankungen
    • Das Erscheinungsbild aller muskulären Erkrankungen sind die zunehmende Schwäche bestimmter Muskelgruppen oder generalisierte Lähmungen. Die Muskeldehnungsreflexe sind meistens ausgefallen. Es finden sich keine sensiblen Ausfälle oder Reizerscheinungen.

      - Myositis
      - Muskeldystrophie
      - Myotonie
      - Myasthenie

     

  • Epilepsien und andere Erkrankungen mit anfallsartigen Erscheinungen und/oder Bewusstseinsstörungen
  • - Epileptische Anfälle
    - Synkopen
    - Kollaps
    - Schwindel und Taumel
    - Tics

     

  • Kopf- und Gesichtsschmerzen
  • - Migräne
    - Kopfschmerzen
    - Trigeminusneuralgie

     

  • Neurodegenerative und zerebrovaskuläre Erkrankungen
  • - Alzheimer-Krankheit
    - Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
    - Huntingtonsche Erkrankung
    - Parkinson-Syndrome
    - Schlaganfall